fkstpartners Bild zum Inhalt

 

LPA berät DTZ Asset Management beim Erwerb
eines deutschen Hotelportfolios

 

DTZ Asset Management erwirbt
im Auftrag eines französischen Mandanten
im Rahmen einer "Sale and Lease-back-Transaktion"
vier Hotels in Deutschland

 

 

München, 25. April 2014 – LPA hat DTZ Asset Management beim Erwerb eines deutschen Hotelportfolios von Grand City Hotels im Wege eines Asset-Deals begleitet. Erworben wurden im Auftrag eines französischen Mandanten insgesamt 4 Hotels.

 

Dabei handelt es sich um das Hotel Mercure Bonn Hardtberg, das Hotel Wyndham Köln, das Hotel Tryp Köln Zentrum Nähe Bahnhof und um das Hotel Tryp Hotel Frankfurt Messe mit einer Fläche von insgesamt über 25.000 qm und 500 Zimmern, welche an die Verkäuferin, die Grand City Hotels, langfristig wieder zurück vermietet werden. Dabei wird DTZ Asset Management die Investition langfristig verwalten.

 

DTZ Asset Management mit Sitz in Neuilly-sur-Seine, Frankreich begleitet ihre Klienten regelmäßig bei dieser Art von Investitionen in Deutschland mit attraktiven langfristigen Renditemöglichkeiten. DTZ ist auch weiterhin an ähnlichen Kaufmöglichkeiten interessiert und hält laufend Ausschau, um ihre Präsenz in Deutschland zu verstärken.

 

Die Käuferin ist eine französische Versicherungsanstalt.

 

Verkäuferin des Hotelportfolios ist Grand City Hotels, einer der führenden Hotelbetreiber in Europa mit insgesamt über 13.000 Hotelzimmern und jährlich über 3 Millionen Gästen. Zu ihr gehören unter anderem Hotelketten wie Wyndham, Tryp und Best Western. In Deutschland ist Grand City Hotels der zweitgrößte Hotelbetreiber.

 

 

Berater DTZ Asset Management:

LPA München: Dr. Fabian Tross (Partner, Immobilien), Dr. Bernd Spieth (Partner, M&A, Steuern)

LPA Frankfurt: Dr. Oliver M. Hübner, LL.M. (Öffentliches Recht)

LPA Paris: Silke Nadolni, MRICS (Partner, Immobilien)

 

 

Download Pressemitteilung vom 25.04.2014
LPA berät DTZ beim Erwerb eines deutschen Hotelportfolios
(PDF, 156 KB)